Im neuen Gwand – Sommerkonzert – Sonntag 23.06.2019 18:00 Uhr – Kirche Dietersdorf

BlackRiverBrass zeigt sich nicht nur optisch, sondern auch musikalisch in einem neuen Gwand. Ein blauer Farbtupfer nach neun Jahren schwarz sei uns gegönnt. Musikalisch ist es nicht nur ein Farbtupfer, sondern schon ein neuer Anstrich. Wir haben das Zusammenspiel geändert, die alten Noten abgestaubt, den Klang aufgefrischt und manchem bekannten Stück hierdurch eine andere Klangfarbe gegeben. Wir freuen uns wieder, nach Dietersdorf kommen zu dürfen. Nach dem Konzert wird bei einem kleinen Umtrunk die Möglichkeit bestehen, uns näher kennen zu lernen und ein paar Takte mit uns zu reden.

2019 – Sie werden von uns hören!

Für uns hat das Jahr 2019 gut begonnen:

Wir können ab sofort in der Arche proben. Herzlichen Dank an die ev. Kirche Wendelstein, die uns das ermöglicht!

Und wir sind mit unserem neuen Dirigenten Philipp Wild in das Jahr 2019 gestartet! Philipp ist bekannt in der Szene: Er ist Trompeter bei Colours of Brass und im VEP Bayern als Ausbilder und Dozent tätig, leitet einen Posaunenchor und weitere Ensembles.

Natürlich haben wir auch an unser treues Publikum gedacht. Die Planung der Konzerttermine läuft! Drei Termine stehen schon fest, weitere sind noch in Planung. Details siehe <hier>

Wunderbare „Musikalische Bescherung“ mit vielen Geschenken

Text/Bild: Jörg Ruthrof

Dezember 2017 – Obwohl es noch einige Tage bis Weihnachten hin sind, lud das 18-köpfige Bläserensemble von „BlackRiverBrass“ in der Wendelsteiner St.Georgskirche schon jetzt im Rahmen seines Weihnachtskonzerts zu einer „musikalischen Bescherung“ ein. Und die Musikerinnen und Musiker – alle spielen zusätzlich in Posaunenchören der evangelischen Kirchengemeinden im Dekanat Schwabach mit – hatten für sich und das Publikum für das Konzert gelungene Geschenke ausgesucht.

Vor sieben Jahren, so erfuhren die Konzertbesucher in der vollbesetzten St.Georgskirche bei der Moderation, trafen sich erstmals mehrere Musiker aus den Posaunenchören der evangelischen Kirchengemeinden Röthenbach St.Wolfgang und Wendelstein zu gemeinsamen Proben und Auftritten und schnell war mit „Black River Brass“ auch ein Gruppenname wegen der Heimat im Schwarzachtal gefunden. Inzwischen bilden 18 Musikerinnen und Musiker das Ensemble, sind musikalisch zusätzlich auch in den Posaunenchören von Kornburg, Worzeldorf, Rednitzhembach und Schwand zuhause und haben bis heute Freude an der Musik.

Für das jetzige Konzert hatte das Ensemble das Motto „Musikalische Bescherung“ gewählt und dafür etliche Musikstücke von der Barockzeit bis hin zum modernen Stück als klangvolle Weihnachtsgeschenke vorbereitet. Unter der Leitung von Cornelius Liebster hatte sich die Gruppe für dieses Konzert zudem Verstärkung mit dessen Sohn David Liebster am Schlagzeug und an den Pauken geholt: Gleich beim ersten Stück mit dem „Halleluja“ als bekannter Melodie aus Händels „Messias“ spielten David Liebsters Paukeneinsätze eine ebenso wichtige Rolle wie die beeindruckenden Bläserstimmen des Ensembles.

Historische Lieder und moderne Stücke wie auch Neubearbeitungen
Beim zweiten Stück des Konzerts – bei „Macht hoch die Tür“ – war außerdem das Publikum zum Mitsingen aufgefordert, nachdem das Ensemble als „Einstimmung“ eine neue instrumentale Bearbeitung mit Melodievariationen geboten hatte. Die Bläsersätze von J.S.Bach für „Ich steh an deiner Krippen hier“ und für zwei weitere Lieder beschlossen die klassischen Stücke. Für das nächste Lied „Als ich bei den Schafen wacht“ hielt „Black River Brass“ eine Überraschung bereit, da mehrere Ensemblemitglieder vom Ende des Kirchenschiffs aus bewußt als „Echo-Chor“ dem bekannten Weihnachtslied eine neue Klangwirkung verliehen.

Bei der Bläserbearbeitung für „Es wird scho glei dumper“ durch Musikprofessor Christian Sprenger konnten die Musikerinnen und Musiker bei verschiedenen Soloeinsätzen und einer großen Motivvariation ihr ganzes Können „ausspielen“, während die Überraschung bei „In dulci jubilo“ darin lag, dass das Ensemble die Liedfassungen von J.S. Bach, Melchior Frank und Werner Milde mit gelungenen Übergängen präsentierte. Als Liedbearbeitung in neuer Form als „Fantasie“ erklang zudem das bekannte Weihnachtslied „Es kommt ein Schiff geladen“ und bot den Zuhörern in der Kirche eine spannende Mischung alter Musik mit neuen Ideen.

Eine flotte musikalische Schlittenfahrt und mehr Überraschungen
Aus der Feder von Christian Sprenger stammten auch die nächsten Lieder des Konzerts: Die erste der Eigenkompositionen hieß „Glocken der Weihnacht“ und war von der Mehrstimmigkeit ebenso geprägt wie vom Spiel mit dem Liedrhythmus. Beim „Böhmischen Wintermärchen“ war das Ensemble auch dadurch gefordert, dass schnelle Tempo- und Stimmwechsel das Stück dominierten und beim Potpourri „Fröhliche Weihnacht“ wurden drei bekannte Weihnachtslieder in geschickter Weise mit ihren Melodien miteinander verwoben und neu kombiniert. Im Programm standen zum Finale danach mehrere englische Stücke an.

Beim ersten Lied „What child is this“ begeisterte Angela Ziegler auch als Sängerin und wurde musikalisch dabei von Claude Felger am Klavier und Hans Deuerlein am Flügelhorn begleitet. Danach lud eine vielstimmige flotte „Schlittenfahrt“ mit perfekt imitierten Pferdegeräuschen samt Wiehern das Publikum zur Ausfahrt in den Winterwald ein und aufgrund des großen Beifalls der begeisterten Zuhörer spielte das Ensemble zusätzlich zum letzten Stück „Tochter Zion“ als Zugabe das bekannte Lied „Mary’s boychild“. (jör)

Musikalische Bescherung: Weihnachten mit BRB – Kirche St. Georg Wendelstein – 17.12.2017 17:00 Uhr

Lassen Sie sich überraschen! Wir haben viele klingende Geschenke für Sie eingepackt:

Pauken und Trompeten
Posaunen, Hörner, Euphonium und Tuba
Traditionelle Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen – klassisch gespielt und neu interpretiert
Volkstümliche Weisen
Moderne Weihnachtsmusik
Glocken und etwas märchenhaft Böhmisches
Ein Kind, einen Engel, ein Klavier
Eine rasante Schlittenfahrt und sogar ein Pferd!

BRB + Voices – Rock, Pop, Film, Gospel – Sonntag, 16. Juli 2017, 16:30 Uhr – Kirche St. Nikolaus, Wendelstein

Nach einem begeisternden gemeinsamen Konzertabend im Mai in Dietersdorf freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit den„Voices“ aus Katzwang in der katholischen St. Nikolaus Kirche in Wendelstein zum Abschluss des Pfarrfestes am Sonntag, den 16.07.2017 um 16.30 Uhr.

Auch dieses Mal wünschen wir uns allen wieder besondere musikalische Momente unter dem Motto „An Tagen wie diesen…“
„Wir steh’n nicht still für eine ganze Nacht“, dafür sorgen die Brassband aus Wendelstein unter der Leitung von Cornelius Liebster und der Chor aus Katzwang unter der Leitung von Matthias Laus. Freuen sie sich auf Musikstücke und Songs aus den Bereichen Rock, Pop, Film und Gospel, mitreißend interpretiert und bewegend inszeniert.
Der Eintritt ist frei.

Über unseren Konzertpartner Voices können Sie sich hier informieren: https://www.voicesimweb.de/

 

BRB + Voices – Rock, Pop, Film, Gospel – Sonntag, 28. Mai um 18:00 Uhr – Kirche in Dietersdorf

An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“ – besondere musikalische Momente bieten die „VOICES“  und „BlackRiverBrass“ am Sonntag, 28. Mai um 18 Uhr. „Wir steh’n nicht still für eine ganze Nacht“, das haben sich der Chor aus Katzwang unter der Leitung von Matthias Laus und die Brassband aus Wendelstein unter der Leitung von Cornelius Liebster fest vorgenommen. Im Gepäck haben sie Songs und Musikstücke aus den Bereichen Rock, Pop, Film und Gospel, mitreißend interpretiert, bewegend inszeniert.

Über unseren Konzertpartner Voices können Sie sich hier informieren: https://www.voicesimweb.de/

Alle Jahre wieder: Benefizkonzert BRB + Patchwork Singers in Zell: 17.12.2016, 17:00 Uhr

Es ist wahrlich schon Tradition, wenn beide Gruppen in der „Zeller Pfarrkirche St. Walburga“ zum vierten Mal ein Weihnachtskonzert geben. Ruth Bäz (Patchwork Singers) und Cornelius Liebster/Hans Deuerlein (BRB) werden mit ihren Akteuren ein abwechslungsreiches Programm präsentieren. Traditionelle und klassische Stücke aber auch Lieder aus dem Pop-Bereich sind darin enthalten. Mit fetzigen und vibrierenden Sound wird die „Black-River-Brass-Band“ wiederum den Kirchenraum füllen. Weihnachtliche und getragene Bläser-Kompositionen werden das näherrückende Fest erahnen lassen. – Desweiteren tritt der Gebärdenchor der Gehörloseneinrichtung Regens Wagner auf. Dieser Chor wird die Patchwork Singers mit Gebärden und sichtbar großer Begeisterung begleiten – wahrlich ein großes Stück Inklusion. Winken bei den gehörlosen Zuhörern und Winken im Publikum bedeutet Applaus – sehr zur Freude beider Chöre.

Die gesamten freiwilligen Spenden kommen wieder der Regens-Wagner-Einrichtung in Zell zugute.

Konzert-Termin ist Samstag 17. Dez. 2016. Beginn 17.00 Uhr in der „Zeller Pfarrkirche“, Eintritt frei

Weitere Infos:
http://www.hilpoltstein.de/veranstaltungen/4weihnachtskonzert_in_der_zell-202668-11686222/

BRB und die Patchwork Singers wünschen bei dieser Gelegenheit ihren Freunden ein harmonisches und friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!

 

 

Abendserenade auf der MS Brombachsee mit BRB 07. August 2016

 
 
Wir von BRB freuen uns schon riesig auf die Bootstour und haben ein tolles Programm für Sie zusammengestellt!

Hier die Ankündigung des Veranstalters:

Sonntag, 7. August 2016 , 17:15 bis 18:45 Uhr
An den Sonntagen im August veranstaltet die Urlauberseelsorge im Fränkischen Seenland einen fröhlich, besinnlichen Abend mit verschiedenen Posaunenchören. An Bord von „MS Brombachsee“ spielen die Blechbläser auf dem Sonnendeck geistliche und weltliche Lieder. Heitere und beschwingte Rhythmen klingen über den See. An jeder Anlegestelle gibt es einen kleinen geistlichen Akzent. Die Urlauber bekommen einen Reisesegen mit auf den Weg.